Aktionen für eine Offene Gesellschaft

Die Robert Bosch Stiftung fördert mit dem Projekt “Aktionen für eine Offene Gesellschaft” Aktivitäten, die sich für die gesellschaftliche Teilhabe sowie für Demokratie und Toleranz einsetzen. Beantragt werden können Förderungen für einzelne Veranstaltungen, Veranstaltungsreihen oder längerfristige Aktionen. Mit bis zu 3.000 Euro unterstützt die Stiftung gemeinnützig anerkannte Organisationen, welche mit den ins Leben gerufenen Aktionen für die demokratischen Grundwerte und gegen Hass und Rassismus eintreten und sich engagieren. Eine Bewerbungsfrist gibt es nicht, allerdings müssen die beantragten Fördervorhaben bis zum 15. Oktober 2017 realisiert worden sein.