Neulandgewinner: Neue Ausschreibung der Robert-Bosch-Stiftung

Mit dem Programm „Neulandgewinner. Zukunft erfinden vor Ort“ fördert die Robert Bosch Stiftung engagierte Menschen, die durch ihr Denken und ihr Tun den gesellschaftlichen Zusammenhalt in ländlichen Räumen Ostdeutschlands stärken. Wir begreifen diese Menschen als „mutige Akteure“ und unterstützen sie und ihre Vorhaben darin, ihre Vision von einem besseren Leben zu verwirklichen.

Die Ausschreibung für die Förderrunde 4 von 2018-2020 ist online. Die Bewerbung ist bis zum 25.02.2018 möglich!

RaumPioniere proudly present

Ziel der Initiative RaumPioniere der Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Brandenburg (LKJ Brandenburg) ist es, Jugendliche zwischen 12 bis 18 dabei zu begleiten, ihre Bedürfnisse in ihrer Stadt, ihrem Dorf zu artikulieren, im Team Ideen zu entwickeln und schließlich umzusetzen.

Am 5.12. präsentierten die RaumPioniere ihre Ideen und Arbeitsergebnisse in Beelitz. Mehr

Bundesweiter Engagement-Wettbewerb

Ab sofort können sich engagierte Kinder und Jugendliche von sechs bis 21 Jahren online mit ihren sozialen Projekten für bis zu 2.500 Euro bewerben und gleichzeitig am bundesweiten Engagement-Wettbewerb teilnehmen.

Während des neuen Wettbewerb-Zeitraums unter dem Motto „Mach ‘was draus“ haben engagierte Kinder und Jugendliche die Chance auf bis zu 2.500 Euro. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 21 Jahren, die mit eigenen Projekten und Initiativen die Situation von Menschen in Armut, Krankheit, Not oder schwierigen Lebenslagen verbessern. Darüber hinaus wählt eine professionelle Jury unter den Bewerbungen acht Siegerprojekte aus. Diese erhalten als Preis einen fünftägigen Aufenthalt in Berlin, wo sie an zahlreichen Workshops teilnehmen, sich untereinander vernetzen und feierlich ausgezeichnet werden.

Bis zum 15. März 2018 können Projekte angemeldet werden. Alle weiteren Infos zum Wettbewerb finden Sie hier.

Children for a better World e.V.
Oberföhringer Straße 4
81679 München
089.452 09 43 0
info@children.de

Fachmagazin infodienst_Adventsaktion bis 15.12.17

Das Fachmagazin infodienst des BJKE (Bundesverbands der Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Einrichtungen) bietet bis 15. Dezember ein Adventsaktion.

Themen sind etwa:

Jwd: Kulturpädagogik auf dem LAND (Nr. 125)

Schafft Kunst mehr TEILHABE? Demokratie wagen (Nr. 123)

Mitten am Rand: Über FREMDHEIT und Vertrautheit (Nr. 124)

Spuren zum Ich: Wie KULTUR POLITISCH bildet (Nr. 119)

Der Künstler als INGENIEURIN: Ästhetisches Lernen (Nr. 120)

und viele andere mehr.

Kosten:

– zu 5 Euro das Stück: bei 5 bestellten Exemplaren
– zu 4 Euro das Stück: bei 10 bestellten Exemplaren
– zu 3 Euro das Stück: bei 25 bestellten Exemplaren
– zu 2 Euro das Stück: ab 50 bestellten Exemplaren.

(jeweils zzgl. Versand)

 

Bestellen kann man die Hefte ab sofort bis zum 15.12.2017 mit Stichwort „JKS-Advent 2017″.

 

Aussuchen geht hier, bestellen unter lkd-verlag@lkd-nrw.de (unter Angabe der gewünschten Magazine mit Stückzahl.

Umfrage und Fortbildung Kulturelle Bildung digital des lmb

Der Landesfachverband Medienbildung Brandenburg e.V. hat eine kurze Online-Umfrage freigeschaltet zu seinem Vorhaben
einer Fortbildung “Kulturelle Bildung digital”.

Eingeladen sind Kulturpädagog*innen und Künster*innen im Land Brandenburg, die regelmäßig  mit Kindern und Jugendlichen arbeiten.

Die Beteiligung an der Befragung hilft, das Fortbildungsangebot maßgeschneidert auf die Bedürfnisse der Teilnehmer*innen abzustimmen.

Bis zum 15. Dezember 2017 ist die Befragung online auf
www.medienbildung-brandenburg.de/kubidig-umfrage/.

Förderprogramm Kulturelle Bildung des Landes Brandenburg

Das Kulturministerium fördert auch 2018 wieder Vorhaben und Projekte in der Kulturellen Bildung. Für das Förderprogramm stehen 200.000 Euro zur Verfügung; ab sofort können Anträge gestellt werden.

Das Förderprogramm Kulturelle Bildung des Landes Brandenburg richtet sich gleichermaßen an Kitas, Grundschulen, Kommunen, Kultureinrichtungen, Vereine, Verbände sowie Künstlerinnen und Künstler. Die Projekte sollen dabei im Land Brandenburg lebende Menschen aller Generationen ansprechen und Zugänge zu Angeboten kultureller Bildung eröffnen. Anträge können bis zum 5. Januar 2018 direkt an die Plattform Kulturelle Bildung Brandenburg gerichtet werden. Zudem besteht auch die Möglichkeit, bis 15.Juni 2018 einen Antrag für die zweite Förderrunde 2018 einzureichen.