Fachtagung „Kultur inklusive“

19. September 2014, 10:00 bis 20. September, 16:00 Uhr

Ort: Musikakademie Rheinsberg

Unter dem Titel Kultur inklusive veranstaltet der Verband der Musik- und Kunstschulen gemeinsam mit der Stiftung Großes Waisenhaus zu Potsdam und der LKJ Brandenburg e.V. eine Tagung, die sich an alle Fachlehrer an Musik- und Kunstschulen sowie an Musik- und Kunstlehrer an Grundschulen richtet. Es geht darum, angesichts der jüngsten Entwicklungen hin zu einem inklusiven Bildungssystem den Pädagogen das notwendige methodische und didaktische Repertoire für die neuen Herausforderungen im Unterrichtsalltag an die Hand zu geben. Dabei ist nicht allein vom Umgang mit Schülern, die einen speziellen Förderbedarf haben, auszugehen, sondern vielmehr vom Umgang mit Gruppen, der infolge der inklusiven Schulentwicklung eine andere Pädagogik erfordert. Die kulturelle Bildung mit den Sparten Theater, Tanz und Kunst, und die Musikpädagogik und Musiktherapie können wertvolle Beiträge für eine solche Pädagogik beisteuern.

Fachvorträge & Workshops

Neben einem Fachvortrag zum Thema „Entwicklungspsychologie“ sollen in diversen Workshops Themenfelder wie „Schwierige pädagogische Situationen“, „Unterricht mit Gruppen“ und „Kulturelle Bildung im Spiegel der Inklusion“ behandelt werden. Best Practice-Modelle für die integrative und inklusive Pädagogik aus den künstlerischen Sparten werden aufgezeigt.

Auf der Tagung wird das Programm „Inklusive:Musik − Musik für Menschen mit Behinderung“ aus dem Förderprogramm Musische Bildung für alle vorgestellt. In den Themenforen zu den Querschnittsaufgaben soll ein lebendiger Ausdruck der Genrevielfalt an Musik- und Kunstschulen entstehen. Hier können sich die Pädagogen aller Fachgruppen über die Arbeit in bestimmten Sparten informieren.

Hier finden Sie das Anmeldeformular.