IM BLICKPUNKT. Arbeitshilfen für Träger und Leitung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit.

Die Landesarbeitsgemeinschaft Katholische Offene Kinder- und Jugendarbeit Nordrhein-Westfalen (LAG Kath. OKJA NRW) hat eine Arbeitshilfe zur offenen Jugendarbeit mit Geflüchteten veröffentlicht.

Der Dachverband vertritt über 400 katholische offenen Kinder- und Jugendeinrichtungen in NRW. In vielen dieser Einrichtungen sind Kulturprojekte und die Beschäftigung mit Jugendlichen unterschiedlicher Kulturen fester Bestandteil der offenen Jugendarbeit. Mit der Arbeitshilfe möchte die LAG Kath. OKJA NRW aus diesem Erfahrungsschatz schöpfen und anderen Feldern der Jugendarbeit Unterstützung und Anregung bieten.

Die Arbeitshilfe will

  • in Kürze einige Hintergrundinformationen geben,
  • einen besonderen Blick auf junge Menschen mit Fluchterfahrung werfen,
  • einen Überblick über den rechtlichen Rahmen geben,
  • Handlungsbedarfe aufzeigen,
  • Möglichkeiten der offenen Kinder- und Jugendarbeit aufzeigen,
  • einige Praxisbeispiele vorstellen,
  • Mut machen, sich für geflüchtete Kinder und Jugendliche einzusetzen.