Neue Broschüre: „Kinder- und Jugendarbeit zu rassismuskritischen Orten entwickeln“

Wer in der Migrationsgesellschaft mit Kindern und Jugendlichen arbeitet, kommt um die Begriffe Migrationspädagogik und Rassismuskritik nicht herum. Das Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit in Nordrhein-Westfalen (IDA-NRW) hat deshalb eine Broschüre herausgegeben, in der es darum geht, wie migrationspädagogische und rassismuskritische Arbeit in der Praxis aussehen kann.

Die Darstellungen von insgesamt 21 Praxisprojekten bilden den Kern der Publikation. Sie stellen die sechs inhaltlichen Schwerpunkte einer rassismuskritischen Arbeit in den Vordergrund: Kinder und Jugendliche als Zielgruppe, Empowerment von Jugendlichen, Sensibilisierung von Jugendlichen für Rassismus und Antisemitismus, institutionelle Strukturen schaffen und verändern, Vernetzung und Qualifizierung. Die Publikation kann kostenlos heruntergeladen oder bei IDA-NRW gegen eine Versandkostenpauschale von 3 Euro zuzüglich Portokosten bestellt werden.

Mehr: www.ida-nrw.de/